Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Impfungen für Erwachsene

In Deutschland werden für Erwachsene derzeit folgende Impfungen durch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlen:

  • FSME für Zeckenexponierte in FSME-Risikogebieten (Bayern, Baden-Württemberg,Thüringen )
  • Hepatitis B bis 18 Jahre und A (infektiöse Gelbsucht) für chronisch Kranke
  • HPV Impfung für Mädchen von 12-18 Jahre
  • Influenza (Virusgrippe) generell für alle (jährliche Impfung)
  • Keuchhusten für alle mit Kontakt zu Neugeborenen und Säuglingen (Eltern, Großeltern)
  • Meningokokken (bakterielle Hirnhautentzündung) bis 18 Jahre
  • Pneumokokken (Erreger einer Lungenentzündung) für alle über 60 Jahren und für chronisch Kranke
  • Polio (Kinderlähmung) generell für alle (Auffrischung bis zum Erreichen von 4 Impfungen)
  • Tetanus und Diphtherie generell für alle (Auffrischung alle 10 Jahre)
  • Windpocken für alle Frauen mit Kinderwunsch

Diese Regelimpfungen für Erwachsene haben eine besondere Bedeutung, weil...

  • manche Erwachsene im Kindesalter nicht oder nur teilweise geimpft worden sind. Demzufolge liegt häufig keine ausreichende Immunität, das heißt kein Schutz vor einer Infektion vor.
  • einige Impfstoffe früher noch nicht verfügbar waren.
  • im Alter die Reaktionsfähigkeit des Immunsystems abnimmt.
  • mit zunehmendem Alter Infektionen oft einen schwereren Verlauf nehmen.

Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen werden von den gesetzlichen Kassen bezahlt.

Daneben gibt es eine Reihe von Impfungen, die bei Auslandsreisen notwendig sind.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer Reisemedizinischen Beratung.